Menu
P

Das Müggelspree Köpenick Kochbuch

von Torsten Kleinschmidt

Das Müggelspree-Köpenick-Kochbuch 

192 Seiten, gebunden,
Format: 17,5 x 24,5 cm
ISBN 978-3-86037-428-3
19,90 €
Erschienen im Limosa-Verlag

zu beziehen auch über: www.bb-buch.de

bzw Direktlink: http://www.bb-buch.de/product_info.php?info=p1317340_Das-Mueggelspree-Koepenick-Kochbuch.html
oder auch direkt über den Autor:
Anfrage über
Torsten Kleinschmidt
0151/21 62 96 03
familie.kleinschmidt@t-online.de
(Auf Wunsch auch handsigniert)

oder auch in Tourismusvereinen der Region

Vom gleichen Autor erschienen:

„Das Oder Spree Kochbuch“

Autor: Torsten Kleinschmidt
Küchenplauderei von Aalgreifen bis Zampern
200 Seiten 19,90 €
ISBN: 9783860373774

 

Das Müggelspree-Köpenick-Kochbuch

Die Region

Inhaltsverzeichnis

Die Region

Aus dem Inhalt

Aus dem Inhalt

Zum Inhalt:

J.w.d. vor den Toren Berlins findet sich ein Naturparadies, das von Fürstenwalde bis
Köpenick reicht. Die Spree fließt hier noch wie Jahr und Tag und wird gerahmt von
den Müggelbergen, die dem Fluss für diesen Abschnitt ihren Namen leihen.
„Das Müggelspree-Köpenick Kochbuch“ bietet neben 150 regionalen Rezepten eine
amüsante Küchenplauderei mit Anekdoten, Fotos und Impressionen.
Zusammengestellt von Küchenchef Torsten Kleinschmidt, gemacht für die Freunde
ehrlicher Küche.
Das Buch:
Kurz vor der Metropole Berlin und im Berliner Stadtbezirk Köpenick zeigt sich die
Spree als besonderes Naturparadies. Die Spree wird auf dieser Strecke zur
Auenlandschaft, zum kleinen Spreewald, zur Seenlandschaft und zu einer
Miniaturausgabe von Venedig. Berlins größter See – der Müggelsee, auch das
Müggelmeer genannt – wurde in den goldenen 1920er Jahren auch liebevoll als
„Riviera des Ostens“ bezeichnet.
Das Leben in dieser Region – j.w.d. – janz weit draußen – war immer geprägt von der
nahen Großstadt. Hier präsentieren sich romantische Strände, die größten
Binnensanddünen Deutschlands sowie die größten Findlinge des Landes
Brandenburg, aber auch Berge mit Skipisten, Rodelbahnen und Sümpfen, Kanäle,
Radwege, Seen und Wälder für Naturliebhaber. Der „Randberliner“ hat seine Wurzeln
überall in Deutschland und der Welt. Diese Wurzeln finden sich deftig kombiniert
auch in den Kochtöpfen der Region wieder.
Küchenchef Torsten Kleinschmidt macht sich für dieses Kochbuch auf die Suche
nach dem Wesen der Bewohner und begibt sich dabei auch auf eine Reise in die
eigene professionelle Vergangenheit. Trotz aller Schwärmerei und Leichtigkeit ist die
Küche zwischen Fürstenwalde und Köpenick nämlich auch geprägt von Verzicht und
Wandel.
Bei den Recherchen für dieses Buch hat der Autor mit vielen Menschen gesprochen
und zahlreiche Zuschriften erhalten. Dank zahlreicher Helfer konnte er für dieses
Buch mehr als 150 Rezepte zusammenstellen. Über 300 Fotografien und 35
Geschichten, Erzählungen und Anekdoten vermitteln zusätzlich historische
Hintergründe sowie Kuriositäten und berichten vom Leben der hier ansässigen
Menschen.

Erschienen im Limosa-Verlag

192 Seiten, gebunden,
Format: 17,5 x 24,5 cm
ISBN 978-3-86037-428-3
19,90 €

Limosa-Verlag