Fluglärm und kein Ende

Ja, irgendwie muss ich da was falsch verstanden haben.

Zu Beginn  des Jahres 2011 wurden die Anlieger vom Kleinen und Großen Müggelsee im Gebiet um Rahnsdorf (Die Bänke) dadurch aufgeschreckt, dass wir auf Beschluß der EU zum Naturschutzgebiet erklärt wurden. Weil, - da brüten ein paar seltene Vögel, die es zu schützen gilt.
Das hatte zur Folge, dass hier durch die (Wochenend-)Anlieger einige Maßnahmen zum Schutz der Umwelt forciert werden müssen.
Aber wie es halt Naturgesetz ist, die Großen fressen die Kleinen. Nun wurde festgelegt, dass für die großen, blechernen Vögel das Gebiet des Müggelsees als Überfluggebiet zu dienen hat.

Was werden denn nun die kleinen, per EU-Beschluß geschützten Vögelchen machen ? Werden die auswandern und sich ein neues Brutgebiet selbst suchen? Was passiert dann mit den Fördermitteln,  die man sicher für das Naturschutzprojekt bereit gestellt hat. Baut man da jetzt eine Überdachung, damit die Vögelchen vor Kerosin geschützt werden? Oder werden die Nester samt Vögelchen in einer groß angelegten Medien-Aktion unter Schirmherrschaft der Regierenden nach Tegel umgesiedelt?

Fragen über Fragen.

Achso, ich vergaß noch, ein paar Menschen werden auch noch davon betroffen sein.

Aber das soll ja alles nicht so schlimm sein. Derzeitig ist nur von geplanten ca. 120 Überflügen pro Tag die Rede und das auch nur bei Ostwind und dann auch nur in einer Höhe von ca  1.100 Metern.
(Zählt da eigentlich die Höhe des Müggelsees über NN mit rein?)
Das ist ja grade mal ne Handvoll pro Stunde, wenn wir mal die Nachtstunden mitrechnen. Und die wollen wir gern schon mit einbeziehen, sonst rechnet sich ja ein Flughafen nicht. Man denke nur an die in Nachtschicht arbeitenden Flughafenmitarbeiter, die müssten dann ja eine natürlich unbezahlte Zwangspause einlegen. Denn da die S-Bahn des Nachts sicher nicht so oft fährt, können die Arbeitenden nicht mal eben für 4 Stunden zwischendurch für die unbezahlte Zwangspause nach Hause fahren und müssten sich daher irgendwo auf die Transportbänder legen zum Ausruhen.

Ach, und da ich gerade bei Lärm bin. Wird dann auch das fast wöchentliche Abbrennen von Feuerwerken untersagt, mit welchen wir zu später Abendstunde oft überrascht werden? Die könnten ja die Flugzeuge blenden. Andererseits, dann fällt tagsüber auch nicht mehr der Lärm auf, den die schicken Boote machen, die über das zuschaltbare Auspuffgedröhn verfügen und seltsamerweise immer dort zugeschaltet werden, wo eine Gaststätte am Wasser ist.
Hat eben alles sein Gutes.


 

Was die Berliner Zeitung zum Flughafen schreiben, können Sie hier lesen:

http://www.berliner-zeitung.de/hauptstadtflughafen/11546166,11546166.html


 

Sie wollten immer schon mal wissen, welches Flugzeug gerade über Ihren Köpfen schwebt? Woher es kommt, wohin es fliegt in welcher Flughöhe?

Hier können Sie es erfahren. http://www.flightradar24.com/52.49,13.25/10


 

Etwas über den Flughafen:

http://www.berlin-airport.de/DE/BER/index.html


 

Hier ein Link zu einem Film über die Menschenkette am Müggelsee

http://youtu.be/p_8fFGZ8VYI

Menschenkette am Bundeskanzleramt:

http://youtu.be/pxHnLtfrXjk

 

Es grüßt herzlich der Autor der Website
 

Bild Kochbuch
Das Müggelspree-Köpenick-Kochbuch ist erschienen [Mehr lesen...]