Menu
P

Der Fischer vom Müggelsee

 

Andreas Thamm -Müggelseefischerei-
12589 Berlin, Dorfstr. 13
Telefonnummer: (030) 50560758

Im "Alten Fischerdorf Rahnsdorf" finden Sie seit vielen Jahren eine gute Gelegenheit, etwas für Ihren Gaumen zu tun.

Der Fischermeister Thamm vom Müggelsee

Der einzige Fischer des Müggelsees, Herr Thamm, hat hier in unmittelbarer Nähe zum Anlegesteg der Motorfähre 23 an der Müggelspree seinen Fischverkauf eröffnet. 
Seit über 35 Jahren betreibt er seinen Beruf mit Leib und Seele. Ein harter Job, jeden Morgen in der Früh, so gegen 5 Uhr gehts bei Wind und Wetter und auch bei Minusgraden raus zu "seinem" Hauptfanggebiet, dem Müggelsee. Der Verkauf erfolgt i.d.R von mobilen Verkaufsständen auf dem Parkplatz von Netto am Ortseingang von Rahnsdorf oder am S-Bahnhof Köpenick. In den Sommermonaten gibt es auch einen Verkauf von Lebendfisch und Räucherware in dem schön gestalteten Verkaufsstand an der Müggelspree.

 

Diese Verkaufseinrichtung ist i.R. ab Ostern bis in den Herbst an den Wochenenden von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Wenn Sie auf Ihrer Wanderung der Weg hier vorbei führt, nutzen Sie die Wartezeit auf die Weiterfahrt mit der Fähre zu einem kleinen Einkauf oder für einen Imbiss vor Ort.
Nirgendwo können Sie die Schätze des Müggelsees so frisch einkaufen wie hier an diesem Ort

 

Übrigens, Sie können auch mit dem Boot hier kurz anlegen um Ihren Fischeinkauf zu tätigen.

Fischverkauf am Müggelsee

Einige Linienschiffe u.a. der Reederei Kutzker machen hier kurz Halt.

 

Eingang zur Müggelseefischerei

Räucherkate des Fischers vom Müggelsee

So gelangen Sie zum Fischer von Rahnsdorf

Mit dem Auto

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Von der Fürstenwalder Allee, der Verbindungsstraße zwischen Berlin-Friedrichshagen und Erkner, biegt man in Höhe der Tankstelle in den Ukeleipfad ein. Über Kopfsteinpflaster in der Mühlenstraße, Dorfstraße gelangt man bis zum Ende der Straße.

Achtung, es gibt ein Parkverbot im alten Dorfkern.

1. S-Bahnlinie S3 (Westkreuz- Erkner) bis Bahnhof Rahnsdorf. Von dort mit dem Bus 161 bis zur Haltestelle "Grünheider Weg" oder gleich zu Fuß durch den Wald und über die Ortsmitte zum Fürstenwalder Damm, über den Ukeleipfad/Mühlenweg/Dorfstraße bis zur Abfahrtstelle der Fähre 23, welche in unmittelbarer Nähe der Kirche liegt.

2. Die Straßenbahn Linie 61 (S-Bahnhof Adlershof<->Rahnsdorf) an der Endhaltestelle Rahnsdorf/Waldschänke verlassen und den Fürstenwalder Damm entlang bis Ukeleipfad/Dorfstraße.

3. Man kann auch von der Ortsmitte neben dem Eiscafe über die Seestraße, Wiesenstraße, Müggelwerderweg zur Abfahrstelle der Fähre 23 begeben und von dort zu jeder vollen Stunde mit der kleinen Motorfähre Linie 23 über die Haltestellen Müggelhort und Neu-Helgoland bis zur Haltestelle Kruggasse fahren. (Fähre mit BGV-Tarifen)

4. Oder Sie machen hier Zwischenstopp auf Ihrer Fahrt von Friedrichshagen nach Erkner auf einem der Linienschiffe der Reederei Kutzker